default_mobilelogo

KSG Gerlingen Handball. Herzlich Willkommen auf Handball-Gerlingen.de

Gerlingen schließt Hinrunde mit einem Heimsieg ab
 
Nach dem vergangene Woche der Tabellenzweite aus Neustadt verdient geschlagen werden konnte, wollte die Herrenmannschaft der KSG Gerlingen nun mit einem Sieg im letzten Spiel der Hinrunde ihre Punktebilanz ausgleichen.
Dies gelang in der eigenen Halle auch durch eine starke Anfangsphase, in der man sich nicht von der hitzigen Stimmung in der gegnerischen Mannschaft anstecken ließ.
Nachdem sich das Spiel etwas beruhigt hatte, konnten die Gäste nicht wirklich näher kommen, Gerlingen jedoch auch nicht weiter davon ziehen. So ging es mit einer 15:12 Führung in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel gab es auf Gerlinger Seite einige überhastete Abschlüsse, weshalb es Urbach gelang, das Spiel mit 18:19 zu drehen.
Allerdings zeigte die Heimmannschaft daraufhin eine bärenstarke mannschaftliche Geschlossenheit und rückte innerhalb von 3 Minuten die Verhältnisse wieder zurecht. Mit einer 23:19 Führung konnte nun der Gegner nach und nach mürbe gespielt werden, sodass 5 Minuten vor Spiel die Partie beim Stand von 30:22 bereits entschieden war. Durch kleinere Unkonzentriertheiten zum Ende des Spiels konnten die Gäste den Rückstand noch etwas verkürzen. So stand am Ende ein verdienter 31:26 Heimsieg auf der Anzeigentafel.

Es spielten: Sofian Schmirler, Wolfgang Huber, Patrick Röttinger, Stefan Huber, Niko Kurz, Julian Bubeck, Steffen Vogt, Luis Paul, Lorenz Hermanutz, Daniel Vetter, Jan Ohs, Gregor Kühne, Philipp Eitner, Alexander Hermanutz
Nachdem man letzte Woche gegen den Tabellenzweiten punkten konnte, wollten die Gerlinger am Sonntag auch gegen den Dritten aus Neustadt etwas Zählbares einfahren.
 
In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Außer bei den Spielständen 2:3 und 9:9 konnte die KSG ein knappe Führung behaupten. In dieser Phase gelangen viele schnelle Tore über die erste und zweite Welle. Allerdings häuften sich auch unnötige Ballverluste auf Gerlinger Seite, so dass man sich nicht entscheidend absetzen konnte. Gegen Ende der ersten Hälfte lag Gerlingen erstmals mit 4 Toren in Front. Bei einem Pausenstand von 16:13 gingen die Gerlinger Spieler zuversichtlich in den zweiten Spielabschnitt.
Wie in der ersten Hälfte war das Spiel ausgeglichen. Neustadts Versuche, den Rückstand zu verkürzen, wurde von Gerlingen immer wieder durch schnelle Tore beantwortet. In der Schlussphase zeigte der Gerlinger Torhüter einige starke Paraden, die letztendlich den Sieg mit 29:25 sicherstellten.
 
Das nächste Spiel findet am 11.12.2016 in der Brückentorhalle statt. Um 17 Uhr tritt die KSG Gerlingen gegen die HSK Urbach-Plüderhausen an, bevor es in die Winterpause geht.
 
Für Gerlingen spielten:
Sofian Schmirler, Wolfgang Huber, Patrick Röttinger, Jan Ohs, Stefan Huber, Daniel Vetter, Lorenz Hermanutz, Alexander Hermanutz, Florian Radeschütz, Niko Kurz, Steffen Vogt, Gregor Kühn, Philipp Eitner